nagixsc

warning: Creating default object from empty value in /htdocs/OLD_velt.de/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 1390.

Nag(ix)SC - Anbindung an MK-Livestatus

Seit Anfang September (Commit auf GitHub) kann Nag(ix)SC nicht nur die Checks selbst ausführen, sondern diese Daten aus aus einem MK-Livestatus Socket lesen. Dabei ist natürlich egal, ob über lokalen UNIX-Socket oder über TCP (es sollte sowohl IPv4 als auch IPv6 funktionieren) abgefragt wird.

Die Funktionalität findet sich einmal in nagixsc_live2xml.py (direktes Erstellen eines XMLs auf der Command Line) und auch in nagixsc_conf2http.py (Als "conf"-File in der URL einfach "_livestatus" verwenden und vorher den Socket-Pfad in der Config hinterlegen).

Ich verwende dieses Feature zur Zeit um von einem (eigentlich unabhängigen) Nagios mir die aktuellen Check-Ergebniss in einem zweiten ("Master") anzeigen zu lassen. Die Nagios-Konfiguration am Master erstelle ich dabei natürlich NICHT von Hand, sondern lasse diese von nagixsc_xml2cfg.py mit entsprechenden Host- und Service-Templates erzeugen.

Nag(ix)SC - Timeouts und Ausgabeformat

Wieder mal etwas neues bei Nag(ix)SC. Über die Parameter "plugin_timeout" und "plugin_timeout_returncode" kann man nun einstellen, wie lange ein Plugin laufen darf, bis es mit Timeout abgebrochen wird. Gleichzeitig ist es möglich, dass man den Default-Returncode von "CRITICAL" bzw. 2 auf einen anderen Wert setzt. Zur Demonstration gibt es eine neue Config-Datei "sample-configs/conf/timeout.conf", mit der man sich überzeugen kann, dass es auch wirklich funktioniert ;-)

Und noch eine kleine Änderung: "nagixsc_read_xml.py" sucht nun nicht mehr nach einer Datei "nagixsc.xml", wenn der Parameter "-f" nicht angegeben wurde, sondern liest von der Standardeingabe. Dazu wurde die Ausgabe so verändert, dass die gelesenen Ergebnisse nur noch "menschenlesbar" ausgegeben werden. Wer wieder die "pprint"-Ausgabe haben möchte, nimmt einfach dem Parameter "-P" zu Hilfe.

OSMC, zum Fünften

Die OSMC - Open Source Monitoring Conference wirft auch 2010 ihre Schatten voraus. Rechtzeitig, bevor sich alle in den Sommerurlaub verabschieden, ist nun auch der "Call for Papers" eröffnet. Brav wie ich bin, habe ich natürlich meine Vorschläge auch schon eingereicht ;-)

Natürlich ist auch wieder mein Einsteiger-Workshop mit dabei (wie in den letzten 4 Jahren eben auch ;-). Zusätzlich gibt's vielleicht auch noch einen Vortrag zu Nag(ix)SC. Mal sehen, wie entschieden wird... ([Update]Der Vortrag wurde angenommen und steht auf dem Programm![/Update])

Es würde mich freuen, den ein oder anderen dort wieder zu treffen - als Teilnehmer oder natürlich auch als Referent!

Man sieht sich!


Nag(ix)SC - Init-Skripte, PID-File-Fehlermeldung, Config-Files

Ein paar Neuerungen in Nag(ix)SC:

  • Neue init.d-Skripts im Verzeichnis "init.d/", getestet auf SuSE 10.2 und Debian - sollten aber auch auf anderen funktionieren
  • Sollten die HTTP-Daemons keine PID-Files schreiben können, gibt's nun eine Fehlermeldung bevor der Daemon stirbt
  • Für die Config-Files der HTTP-Daemons gibt's jetzt Defaults, welche in "sample-config/*.cfg" ab sofort auskommentiert sind. In diesem Rahmen wurde auch das Parsing der Config-Files etwas umgebaut und (hoffentlich) robuster gemacht

Die nächsten Baustellen:

  • Ideen bzgl. redundanter/kaskadierter Installationen auf Basis der "(ocsp|ochp)_commands" und/oder MK-Livestatus weiterverfolgen

Nag(ix)SC - Ein Ersatz für NRPE und NSCA

Am 01. Juni 2010 war es soweit: Mein Projekt "Nag(ix)SC" wurde im Rahmen des "Nagios-Portal Workshops" der Öffentlichkeit vorgestellt.

Nag(ix)SC versucht eine bessere Alternative zu NRPE und NSCA zu sein. Dazu gehört u.a. das als Transport-Protokoll HTTP(S) verwendet werden kann - durch jede Art von (Reverse-)Proxy!

Da zur Zeit alles ein wenig verstreut liegt, hier mal die wichtigsten URLs:

Inhalt abgleichen
Powered by Olark